• So können Sie Kinderunfälle vermeiden. Maßnahmen zur Verhütung von Kinderunfällen

    Symbol-Fr-An6-m-T5

    Unfälle vermeiden: Messer, Gabel, Schere und Licht, sind für…

    Jährlich sterben in Deutschland immer noch mehr als 500 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren an den Folgen eines Unfalls, das sind mehr als an Infektionskrankheiten und Krebs zusammen.

    Kostenlose Merkblätter, die es bei den Kinderärzten gibt, sollen Eltern helfen „die Welt aus den Augen der Kinder zu begreifen“ und dadurch Gefahrenquellen wahrzunehmen, die sonst übersehen würden.
    Insbesondere Freizeitunfälle sowie Unfälle zu Hause und deren mögliche Vermeidung sollen ins Bewusstsein der Eltern gebracht werden. Denn während die hohe Quote tödlicher Verkehrsunfälle in den vergangenen Jahren langsam gesunken ist, stiegen die danach häufigsten Unfällen durch Ertrinken und Verbrennungen. Dieses kann nur durch eine umfassende Prävention geändert werden.
    570.000 Unfälle ereignen sich jährlich im häuslichen Bereich, mit 52 % ist die häufigste Unfallart der Sturz. Feuerzeuge, gefährliches Besteck, giftige Pflanzen, Gartenteiche und Putzmittel müssen aus dem Lebensbereich der Kinder entfernt werden, diese und weitere Hinweise enthalten die Merkblätter zur Vermeidung von Kinderunfällen.

    Abgestimmt auf die einzelnen Altersstufen der Kindervorsorgeuntersuchungen sind die kostenlosen Informationsblätter bei den Kinderärzten erhältlich.

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.