• Luzis Haustier Cornibus sorgt für Unterhaltung und wurde schnell zum Liebling meines Sohnes…

    „Tolles Buch, vorallem das lustige Haustier Cornibus hat mir sehr gut gefallen“

    Daniela Riedl Mutter von 4 Kindern (Junge 10, Mädchen 4, Zwillinge 4 Wochen) möchte euch dieses Buch vorstellen:

    Darum gehts:  Luzifer jr. ist,wie der Name schon erahnen lässt, der Sohn des Teufels und soll eines Tages dessen Job übernehmen. Luzi hat darauf aber so gar keine Lust und ist nach Meinung seines Vaters viel zu lieb. Deswegen schickt ihn der Teufel auf die Erde, damit er die Menschen kennenlernt und hofft so, dass Böse in ihm zu wecken.
    Auf dem Sankt- Fidibus Internat soll er sich mit dem fiesen Thorben anfreunden, doch Luzi freundet sich lieber mit dem schlauen Aaron, und dem höflichen Gustav an und trifft das erste Mal auf ein Mädchen – Lilly

    Zusammen wehren sie sich gegen die fiesen Attacken von Thorben und seinen Freunden und Luzi wird das Gefühl nicht los, dass noch ein weiteres übernatürliches Wesen im Internat lebt.

    Das Cover gefällt meinem Sohn (10) und auch mir sehr gut, allgemein finden wir die Illustrationen super und altersgerecht

    Nicht zu kindisch und nicht zu gruselig, schließlich ist das Thema Hölle ja nicht so ganz ohne. Ich denke, dass Thema Hölle ist für die Altersgruppe gut bearbeitet worden, vorallem modern und ohne Angst zu machen. Der Teufel ist trotz aller Gemeinheiten ein besorgter Vater und sammelt Sympathien. Der Hölle wird auch durch die moderne Darstellung der Gruselfaktor genommen. Heavy Metal Fans werden dort nämlich z.B. mit Volksmusik bestraft.

    Auch Luzis Haustier Cornibus sorgt für Unterhaltung und wurde schnell zum Liebling meines Sohnes. Er kann sich in jedes Tier verwandeln und kann sprechen, wobei er aber einige Fehler macht, was mein Sohn auch sehr witzig fand.


    Die Texte sind flüssig und spannend geschrieben, so dass mein Sohn das komplette Buch an einem Tag gelesen hat, als er krank von der Schule daheim bleiben musste. Wobei ich sagen muss, dass er von der Lesegeschwindigkeit eher sehr fortgeschritten ist und er wirklich stundenlang lesen kann.

    Processed with VSCO with preset

    Während mein Sohn natürlich sehr viel Spaß am Lesen hatte und gut unterhalten war…

    … sehe ich auch einen pädagogisch wertvollen Gedanken hinter der Story, der den Kindern mitgegeben wir. Zum einen, dass jeder selbst über sein Leben entscheidet und die Wahl hat, wie er leben möchte und zum anderen, dass Dinge oft gar nicht so sind, wie sie scheinen. Ja der Teufel ist böse, aber er hat bei näherer Betrachtung auch eine gute Seite.
    Band 2 „ Ein teuflisch gutes Team“ steht schon auf der Wunschliste meines Sohnes und zieht 100% nach Erscheinung am 18.09.17 in unser Bücherregal ein.

    Luzifer junior .1
    Verlag: Loewe Verlag
    Seitenzahl: 217
    Altersempfehlung: ab 10 Jahren
    2017

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.