• Husten, Schnupfen, Erkältungszeit – Tipps von Eltern für Eltern, damit Ihr Kind wieder schnell gesund wird

    Tipps von Eltern für Eltern: Erkältung, Fieber, Wunden oder Bauchschmerzen?

    Hier verraten Eltern ihre besten Tipps, damit Ihr Kind wieder schnell gesund wird.

     

    Comments (19)

    1. Jacqueline Virchow

      Antworten

      Ingwer!
      Ich habe Angang des Jahres Ingwersirup hergestellt.
      Als unsere Enkelin Mit Husten zu kämpfen hatte, bekam sie 2x am Tag 1 TL davon in ihren Tee. Ganz schnell war der Husten mit seinen doofen Halsschmerzen weg.

    2. Anka Hilke

      Antworten

      Ich nutze sehr gern die von meiner oma weiter gegebenen Hausmittel wie Schwedenkräuter gegen Mücken&Wespenstiche sowie Zeckenbisse,dieses einfach auf den Stich bzw biss einreiben.

      Übrigens hilft das Hausmittel Schwedenkräuter auch prima bei Magenschmerzen, dazu einfach ein Schnapsglas voll Schwedenkräuter trinken.

      Gegen Bauchschmerzen und Blähungen bei meinem kleinen Sohn greife ich gern auf Oma’s Hausmittel Fenchel-Anis-Kümmel Tee zum trinken zurück und mische Kümmel bzw Kümmelöl mit etwas Vaseline und trage dies im Uhrzeigersinn rund um den Bauchnabel auf und massiere es ein.

    3. Stefanie Witt

      Antworten

      Mein großer bekommt von uns immer thymiantee und heiße Zitrone sobald eine Erkältung angeflogen kommt. Diese Kombi reicht zu 99% meist aus um schnell wieder fit zu werden.

    4. Martina Schöfer

      Antworten

      Essigsocken: Falls ich mal wirklich hohes Fieber habe mache ich gerne Essigsocken. Dafür nehme ich 2/3 warmes Wasser und 1/3 Essig. Dann tauche ich die Socken in das Essigwasser, wringe sie leicht aus und ziehe sie an. Darüber kommen noch Wollsocken und dann ab ins Bett.

    5. Andrea Patz

      Antworten

      Hallo, wir benutzen bei Magenschmerzen Kamillentee und bei Blähungen Fencheltee. Das hat bisher immer geholfen. Liebe Grüße

    6. Sandra

      Antworten

      Wir trinken bei beginnenden Erkältungen Ingwer Zitronen Tee und ich muss sagen dass es wirklich hilft. ???

    7. Yvonne Kundis

      Antworten

      Bei Wespenstich Zwiebel aufschneiden und auf Stichstelle, hilft perfekt 🙂 !!!

    8. Marianne

      Antworten

      Kartoffelwickel bei Reizhusten: Wenn die Kinder abends nicht in den Schlaf kommen, weil sie ständig Husten müssen bzw. immer wieder vom Hustenreiz aufwachen; 2 Hände voll Kartoffeln kochen, abkühlen lassen, Kartoffeln einfach grob aufbrechen und in ein Handtuch wickeln. Vorm Anwenden sicherheitshalber nochmal kurz die Temperatur auf der eigenen, nackten Haut überprüfen. Der Wickel sollte noch schön warm, aber natürlich nicht heiß sein! Dann den Kartoffelwickel direkt unter den Hals, auf den Brustkorb legen. Man kann anfangs auch noch ein dünnes Geschirrtuch zusätzlich auf den Brustkorb legen und dann erst den Kartoffelwickel drauf. Einfach ausprobieren, aber es hilft wirklich. Wir haben es schon mehrfach über die Jahre ausprobiert und jedesmal kommt das Kind innerhalb Minuten nach dem Auflegen des Wickels in Schlaf, obwohl es vorher durch den Husten nicht einschlafen konnte. Die Natur ist doch wirklich die beste Medizin

    9. peel

      Antworten

      Zwiebelwickel bei Ohrenschmerzen

      Zwiebel ganz klein würfeln, in Küchenkrepp einwickeln. Darüber kommt ein Baumwoll-Geschirrhandtuch und das Ganze für 20 Minuten auf das betroffene Ohr. Danach einen Wollschal um die Ohren wickeln und schlafen.
      Wirkt bei meinem Sohn bisher immer.

    10. Jennifer Priebe

      Antworten

      Ich schwöre auf Zwiebelsaft bei Husten.
      Einfach herzustellen und bisher immer total hilfreich.
      Außerdem helfen Kartoffelwickel bei Halsschmerzen.

    11. Iris-Diana Nalewaja

      Antworten

      Ich bevorzuge für mich und meine Kinder bei Erkältung selbst hergestellten Erkältungstee… ( Alles selbst geerntet und jeweils getrocknet )

      Pfefferminzblätter
      Kamillenblüten
      Himbeerblätter
      Holunderblüten
      Holunderbeeren
      Salbeiblätter
      Lavendelblüten
      Zitronenmelisse
      Zitronenverbene
      evtl.auch Wacholderbeeren Rosmarin-Nadeln und Rosenblätter

      Nach dem einzeln trocknen ganz leicht Blätter etwas brechen und in einer Schüssel alles mischen.In Glasgefäße luftdicht verschließen.
      Bei Bedarf pro Tasse ca.2 TL. mit heißem Wasser auffüllen und 6-8 Min.ziehen lassen,durchsieben und mehrmals täglich trinken 😉
      Wer möchte,kann auch das ein oder andere weglassen….oder andere Kombination mit weniger ausprobieren.Uns verschafft es bereits nach wenigen Tagen Linderung und Ergänzend dazu eine gute frisch gemachte Hühnersuppe 😉

      Tipp zur Hühnersuppe: Holt euch vom Wochenmarkt lieber das Gerippe – günstiger und kräftiger vom Geschmack,meist ist noch genug Fleisch dran und der Hals…..ein Stück Pute/ Ente gibt noch ein feines Aroma ab.

    12. Daniela Messerschmidt

      Antworten

      Kartoffelwickel bei Halsschmerzen. Konnte es nicht glauben, aber es hilft tatsächlich.

    13. Maria Stiben

      Antworten

      Zwiebel oder schwarzer Rettich Saft beim husten. …hilft uns immer sehr gut…..Zwiebel klein schneiden und mit Honig mischen , stehen lassen bis sich Saft bildet……Rettich aushöhlen und unten mit ner Stricknadel Loch rein stechen, das innere mit Zucker mischen und in den Rettich geben , Deckel drauf , den Sirup trinken

    14. Maria K

      Antworten

      Zwiebelsaft bei Husten wirkt wahre Wunder. Doch die Zwiebel wird bei uns noch mehr eingesetzt. Z.B. legen wir eine aufgeschnittene Zwiebel aufs Außenohr, wenn mein kleiner Ohrenschmerzen hat. Das hat meine Oma schon so gemacht

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.