• Hannover gilt als familienfreundliche Stadt

    Leben in Hannover

    Die Landeshauptstadt gehört zu den drei lebenswertesten Städten Deutschlands. Es hält für seine rund 500.000 Einwohner ein abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Angebot an Kultur, Freizeit und Bildung bereit. Für eine Großstadt sind die Mietpreise moderat, wie u.a. auf www.immowelt.de nachvollzogen werden kann.
    In den letzten Jahren bleiben immer mehr junge Familien innerhalb der Stadt und ziehen nicht wie früher in die Vorstädte oder aufs Land. Nachdem der Landeshauptstadt, die zu den 15 größten Städten Deutschlands gehört, jahrelang ein leichter Bevölkerungsrückgang prognostiziert wurde, gehen Stadt- und Regionsverwaltung inzwischen von einem ungefähr 2%-igen Wachstum bis 2025 aus. Nicht umsonst gilt Hannover als familienfreundliche Stadt. Bereits jetzt leben knapp 77.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dort.

    Hannovers Stadteile

    Vor allem die zentrumsnahem Stadtteile Oststadt, Mitte, Zoo und List sind beliebte Wohngegenden. Die Mietskosten sind hier entsprechend höher. Dafür profitieren die Bewohner von einer hervorragenden Anbindung und den Einkaufsmöglichkeiten der Innenstadt.

    Als das In-Viertel der Stadt gilt sicherlich List, das nicht nur für junge Familien hervorragende Bedingungen aufweist, und aufgrund der zahlreichen Designerläden, Galerien und Bars ebenfalls für die „hippere“ Bevölkerung Hannovers attraktiv ist. Ähnliches gilt für die Oststadt, die ihren Ruf als „Arme-Leute-Viertel“ inzwischen nicht mehr verdient, sondern vor allem Studenten und Kreative anlockt. Das Nachtleben ist hier sehr abwechslungsreich. Die Nordstadt und Linden-Nord sind vor allem für Studenten attraktiv. Hier finden sich nicht günstige Wohnungen, preisgünstige Kneipen und eine lockere Atmosphäre.

    In der Südstadt sind die Mietpreise vergleichsweise hoch. Verantwortlich dafür sind ausgefallen Penthouses und Lofts. Abseits der Hauptverkehrsader lassen sich die Mieten auch von Studenten und Familien bezahlen und das Sprengel Museum und das Theater Aegi laden genauso zu einem Besuch ein wie der Maschsee. Badenstedt zeichnet sich durch seine ausgeprägte Vereinskultur aus und ist auch für Familien geeignet. Die Calenberger Neustadt ist genauso wie Limmer und Ricklingen eher ein Stadtteil, der eher zum Wohnen geeignet ist, dafür verfügt der Stadtteil über malerische Häuser und eine schnelle Anbindung an die Stadt.

    Hannovers Infrastruktur und Wirtschaft

    Hannovers Infrastruktur gilt als gut ausgebaut. Der Hauptbahnhof gehört zu den 5 meistfrequentierten Bahnhöfen Deutschlands. Zusätzlich gibt es 7 S-Bahn-Linien und eine Stadtbahn, die zusammen mit den Buslinien die gesamte Stadt abdeckt. Eine Besonderheit ist das Frauentaxi, das Frauen sicher von einem Ort zum anderen bringt oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln verbindet.

    Auch für Shopping-Liebhaber hat die Stadt einiges zu bieten: Zu den Highlights gehören sicherlich der Einkaufsbahnhof, die Ernst August Galerie und die Lister Shoppingmeile. Zu den 25 Outlets in Hannover zählen viele Anbieter von Bekleidung. Auch wenn die Arbeitslosenquote in Niedersachsen mit 6,6 % im mittleren Bereich liegt, empfiehlt sich vor dem Bewerbungsgespräch ein Abstecher in eines der Modehäuser der Stadt. Dass Kleidung für den ersten Eindruck entscheidend ist, wurde nämlich erst kürzlich wieder in einer Studie bewiesen.

    Natürlich kann auch nur das richtige Outfit für die kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt wie dem Opernhaus, das Landesmuseum, das Historische Museum oder das Niedersächsische Staatstheater gesucht werden. Musikliebhaber aller Genres kommen in Hannover ebenfalls auf ihre Kosten. Von Jazz über Rock und Pop, Indie und Soul bis hin zu Volksmusik und Metal hat jede Richtung in Hannover ihre eigenen Treffpunkte. Nicht nur, weil in Hannover angeblich das klarste Hochdeutsch in Deutschland gesprochen wird, ist die Stadt für Liebhaber der deutschen Sprache einen Besuch wert. Wöchentliche Lesungen werden vom Literarischen Salon der Leibniz Universität organisiert. Hinzu kommt die jährliche Buchmesse BuchLust, bei der vor allem unabhängige Verlage ausstellen.

    Über das Jahr verteilt finden außerdem verschiedene Feste wie das Schützenfest, das Maschseefest oder das Frühlingsfest statt. Dass Hannover eine lange Brauereitradition besitzt, wird beim zweitgrößten Oktoberfest Deutschlands deutlich. Die Landeshauptstadt ist außerdem für ihren Fußballverein und den Reitsport bekannt.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.