• Verträge vergleichen: Bei der Suche nach dem passenden Handyvertrag und Anbieters…

    Neues Handy? Vertragsangebote vergleichen!

    für welche Zwecke das neue Smartphone verwendet werden soll

    © clipdealer

    Wer sich ein neues Smartphone kaufen möchte, welches viele Features und Funktionen beinhaltet, hat in der Regel zwei Möglichkeiten: Entweder er kauft das Gerät zum vollen Preis, und zwar ohne Vertrag und sucht sich separat einen Telekommunikationsprovider oder aber er schließt einen Handyvertrag ab, der sowohl das Gerät als auch alle Telekommunikationsleistungen wie z.B. Gesprächseinheiten, SMS-Versand sowie ein festgelegtes Datenvolumen für eine Internetverbindung integriert. Bei der letztgenannten Variante empfehlen Experten, vorab einen Vergleich der angebotenen Handyverträge zu machen und sich gleichzeitig darüber Gedanken zu machen, für welche Zwecke das neue Smartphone primär verwendet werden soll.

     

    Verträge vergleichen lohnt sich

    Da Handyverträge und die integrierten Leistungen etwas sehr Individuelles sind, ist es nicht ganz einfach zu beurteilen, ob ein Handyvertrag gut oder schlecht ist. Dies hängt auch immer vom Nutzungsverhalten des Handy-Besitzers ab. Jemand, der beispielsweise fast immer nur mobil im Internet unterwegs ist und kaum telefoniert, benötigt einen anderen Tarif als Vieltelefonierer, die ständig im privaten oder beruflichen Umfeld telefonieren müssen. Um den für sich besten Vertrag zu finden, kann man, nachdem man sich über seine eigenes Nutzungsverhalten im Klaren ist, auf Vergleichsportalen einen Vergleich der Vertragsangebote durchführen und sich gleichzeitig über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Vertragspartner und Anbieter informieren.

    Nutzungsverhalten auswerten

    Bei der Entscheidung hinsichtlich des passenden Handyvertrags und Anbieters ist es wichtig, das eigene Nutzungsverhalten in die Entscheidung mit einzubeziehen. Wenignutzer, die ihr Handy nur äußerst selten zum Telefonieren und SMS versenden nutzen, sollten eher eine Prepaidvariante wählen, als sich an ein Vertragsverhältnis zu binden. Für Normalnutzer eignen sich eher kostengünstige Laufzeitverträge, die einen gewissen Rahmen an Freiminuten und Frei-SMS beinhalten. Bei Vieltelefonierern hingegen, sind die zahlreichen Flatrate-Angebote der Netzbetreiber empfehlenswert, da hiermit viel Geld eingespart werden kann.

    Kleinere Anbieter sind häufig günstiger

    Bei der Auswahl eines geeigneten Handyvertrages kann sich der Verbraucher entscheiden, ob er einen Vertrag mit einem direkten Netzbetreiber wählt oder sich für kleinere Anbieter, den sogenannten Resellern entscheidet, die meist günstigere Konditionen anbieten. Allerdings müssen Kunden bei den Resellern häufig Abstriche in Bezug auf den Kundenservice und eventuellen Kulanzleistungen machen. Bei den bekannten Netzbetreibern müssen sich Kunden zudem entscheiden, ob sie für ihr Handy lieber einen Vertrag im D-Netz oder aber in die E-Netze haben wollen. Die Letzteren sind jedoch qualitativ eher schlechter zu bewerten, da die Leitungen auch nicht in allen Gegenden ausgebaut sind. Dafür sind diese aber auch deutlich günstiger als Verträge im D-Netz.

    Fazit: Heutzutage kommt kaum noch jemand ohne den Mobilfunk im Alltag aus.

    So gut wie jeder Mensch ist im Besitz eines Mobiltelefons, da ständige Erreichbarkeit im Privat- und Berufsumfeld nahezu eingefordert wird und sich dem niemand mehr wirklich entziehen kann. Da Mobiltelefonie jedoch mitunter ein nicht ganz günstiges Kommunikationsmittel sein kann und die Preise von Anbieter zu Anbieter zum Teil beträchtlich voneinander abweichen, sollten sich Verbraucher vor Vortragsabschluss genauestens ihr eigenes Nutzungsverhalten reflektieren und sich über die Konditionen informieren.

    Comments (1)

    1. Matthias

      Antworten

      Ich mache es schon seit mehreren Jahren so, dass ich mir ein Handy immer neu kaufe (aber ein günstigeres Android Phone und nicht das teure iPhone) und mir dann einen günstigen Vertrag hole, der nur so um die 10 Euro im Monat kostet und darin sind dann auch mind. 1 Stunde frei telefonieren enthalten, ca. 1GB Freivolumen zum Surfen und die üblichen Frei-SMS. Zur Zeit habe ich einen Vertrag, bei dem ich 15 Euro zahle, da ich LTE mal ausprobieren wollte, dass ja schneller als WLAN sein soll. Bin damit auch sehr zufrieden. Viele Grüße Matthias

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.