• Gute Freunde – Am Ende sind es nicht nur die Zwei, welche glücklich sind, dass sie sich und…

    Ein tolles Kinderbuch über die Freundschaft von Zweien, die Anders sind

    Frau Julia Agricola, Mutter einer Tochter (4 Jahre) möchte euch dieses Buch vorstellen:

    Darum gehts: Mücke und Agathe“ erzählt über einen winzigen Vampir und eine alte Kuh. Und vor Allem über bedingungslose Freundschaft. Der Vampir verabscheut Beissen und Blut, die Kuh möchte lieber Sahnetorten backen, als auf der Weide zu stehen. Die Beiden, so unterschiedlich Sie sind, lernen sich besser kennen und stellen fest, dass sie beide nicht so sind, wie sie es sein sollten. Und werden – vielleicht gerade deswegen – gute Freunde.
    Am Ende sind es nicht nur die Zwei, welche glücklich sind, dass sie sich und ihr persönliches Glück gefunden haben, auch die Vampireltern freuen sich, dass ihr Sohn als „Tagvampir“ glücklich ist. Und einem Bäcker wird geholfen, dass seine Bäckerei wieder besser läuft.

    Es ist ein Buch, das zeigt, wie schön es sein kann, sich gegenseitig zu helfen und sich zu akzeptieren…

    … egal ob man die Erwartungen erfüllt, die gestellt werden. Dass man liebenswert ist, genauso wie man ist.Die Bilder sind mit kleinen Details versehen. Auch nach mehrmaligem Lesen fallen noch amüsante Kleinigkeiten in den Zeichnungen auf.

    Einzig die Vampirbrüder spalten die Meinungen von meiner Tochter und mir über das Buch

    Sie liebt das Buch so wie es ist – mir missfielen einige Textpassage mit den Vampirbrüdern am Anfang des Buches sehr und ich fand die Wortwahl für ein Kinderbuch nicht angemessen. Die Brüder betonten mehrmals, dass Vampire beissen müssen und Blut trinken und nannten Mücke einen Blödmann. In einem Kinderbuch hätte dies für meinen Geschmack netter umschrieben werden können. Auf einige Kinder könnten die Sätze der Brüder sicherlich gruselig wirken.

    Da das Buch ansonsten aber sehr liebevoll geschrieben ist und zeigt, dass die unterschiedlichsten Charaktere befreundet sein können und man geliebt wird, egal, wie man ist, lese ich es ihr weiterhin vor. Auf die Frage, was meine Tochter an dem Buch mag, antwortete sie „Dass die Kuh und der kleine Vampir befreundet sind“. Und das ist eine sehr schöne Botschaft!
    Von Salah Naoura (Illustrationen von Stefanie Jeschke)
    Verlag: Dressler (20. März 2017)
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre
    Preis: 14,99 €

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.