• Die Schrift ist relativ groß gehalten, auch dies kommt Erstlesern oder Lesemuffeln sehr entgegen.

    Wer hat die Kürbisse geklaut – ein neues Abenteuer von Geronimo Stilton

    “Wir haben sehr viel gelacht bei der Geschichte, da sie wirklich sehr witzig geschrieben ist“

    Frau Sandra Cicek ist Mutter von vier Kindern (12 und 3 Jahre sind ihre Söhne und 6 Jahre die Zwillingsmädchen) möchte Ihnen dieses Buch vorstellen:

    gero-200Sehr witziges in „Ich-Form“ aus Sicht von Geronimo Stilton geschriebenes Buch. Die Bilder sind im Comic-Stil gezeichnet. Es gibt immer mal wieder Doppelseiten, denen verschiedene Gebäude) detailliert beschrieben sind oder z. B. der Steckbrief des bösen Clowns, was sehr gut bei meinen beiden Kindern angekommen ist. Wir haben sehr viel gelacht bei der Geschichte, da sie wirklich sehr witzig geschrieben ist. Die lustigen Namen der Stadt und ihrer Bewohner tun hierbei ihr übriges. Bei einzelnen Worten im Buch ändert sich die Schrift und die Schriftfarbe, was das Buch auch für Selbstleser interessant macht. Man hat nicht das Gefühl nur stur den Text zu lesen, sondern das Schriftbild passend zu den jeweiligen Textzeilen. Das Buch ist gut gegliedert, die einzelnen Kapitel sind nicht länger als 3 Seiten (außer es kommen noch bebilderte Doppelseiten hinzu). Das ist vor allem für Lesemuffel interessant, da sie gar nicht merken, wie viel sie schon selbst gelesen haben.
    Darum gehts:
    Geronimo Stilton möchte mit seinem Neffen eine Halloweenparty geben. Doch kurz vor Halloween werden sämtliche Kürbisse, Scherz- und Dekorartikel, Kostüme, usw. gestohlen. Und ein mysteriöser Clown lädt gleichzeitig die ganze Stadt zu einer großen Halloweenparty ein. Hier stimmt doch etwas nicht! Das denkt sich auch Geronimo Stilton und ermittelt zusammen mit seinem Freund Herkules Poiratt . Ob die Beiden die Halloweenparty noch retten können?
    Wie hat uns das Buch gefallen?
    Die Schrift ist relativ groß gehalten, auch dies kommt Erstlesern oder Lesemuffeln sehr entgegen. Die Abenteuer von Geronimo Stilton, den viele schon aus der gleichnamigen Fernsehsendung kennen, sind auf jeden Fall für die angegebene Zielgruppe von 8-11 Jahren geeignet. Durch die Bebilderung und der tollen Textgestaltung kann man das Buch aber auch sehr gut vorlesen. Meine Mädchen sind 6 Jahre alt, d. h. ich habe das Buch noch vorgelesen, aber die Geschichte wurde sehr gut verstanden, sie fieberten mit bis zum Ende. Die sehr witzige Schreibweise und die lustigen Bilder haben uns ein von Anfang bis Ende lustiges Lesevergnügen beschwert. Es gibt bis jetzt 34 Bände über die Abenteuer von Geronimo Stilton und dieses wird nicht unser letztes gewesen sein.
    Im hinteren Teil des Buches sind noch Rezepte und Basteltipps für eine gelungene Halloweenparty abgedruckt. Auch das kommt bei den Kindern sehr gut an und ist ein toller Abschluss des spannenden Buches.

    Geronimo Stilton, „Wer hat die Kürbisse geklaut?“
    Rowohlt Taschenbuch Verlag
    2014
    128 Seiten
    7,99 €
    Zielgruppe 8-11 Jahre

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.