• Wegen Geld wird am häufigsten unter Paaren gestritten

    Geld ist häufigster Streitgrund zwischen Paaren

    Wenn zwei sich zoffen, dann geht es meist ums Geld: 42 Prozent nennen Geldangelegenheiten als häufigste Ursache fürs Streit. Auf dem zweiten Platz steht die Arbeitsaufteilung im Haushalt (37 Prozent), jedes dritte Paar (35 Prozent) kriegt sich über Sauberkeit und Ordnung in die Haare. Den Freundeskreis nennen 29 Prozent als häufigsten Auslöser für Auseinandersetzungen mit dem Partner.

    Weitere Zankäpfel sind die Erziehung der Kinder (25 Prozent) und die Freizeitgestaltung (23 Prozent). Das Thema Sex verursacht bei jedem fünften Paar (21 Prozent) Missstimmung und wenn es um die Verwandtschaft geht, kracht es bei 14 Prozent der Befragten des Öfteren mal.

    Das ergab eine repräsentative Umfrage der Zeitschrift FÜR SIE, für die das Gewis-Institut 1.123 Frauen und Männer zwischen 20 und 50 Jahren befragte.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.