• Ob es den geheimnisvollen Geisterpiraten wirklich gibt?

    Geisterpiraten entern Schnarch am Deich

    Frau Sandra Ophoven, Mutter einer zehnjährigen Tochter, möchte Ihnen dieses Buch vorstellen:
    Jolley-Geister-200Darum geht’s Die Geschichte spielt in dem beschaulichen Örtchen Schnarch am Deich. Es passiert dort nie etwas, nie bis auf jetzt, denn das Museum wurde in der Nacht von Piraten geplündert. Diese Nachricht verbreitet sich natürlich am nächsten Tag rastend schnell in den kleinen Ort. Sogar der örtliche Radiosender berichtet davon. Hier erfährt auch die Piertatenbegeisterte Mathilda von diesem mysteriösen Ereignis und setzt sich direkt via Flaschenpost mit Ihrem Piratenfreund Jim in Verbindung.

    Die Polizei tappte auch einen Monat nach der Tat im Dunkeln. Vermuttete aber einen Zusammenhang mit einer weiteren Tat in der Vollmondsnacht einen Monat davor. Die Menschen in Schnarch am Deich waren außer sich und versuchten all Ihr Wertsachen auf der Bank zu deponieren. Eine regelrecht Massenpanik verbunden mit einem Kaufrauch von Schlössern uns Safes beherrschte das tägliche treiben im Dorf. Mathilda und Ihre Mutter halfen Ihre fast 100 Jährigen (lt. Mathilda) Nachbarin Frau Rosa Ihre vielen Wertsachen im Keller zu deponieren. Dort entdeckte sie auch einen merkwürdigen Schlüssel mit einem Totenkopf drauf. Endlich traf auch eine Nachricht von Jim ein er und seine Familie und Ihrem Schiff der Jolley Rogers waren auf dem Weg um zu helfen. Samstag bei Sonnenaufgang fuhr das prachtvolle Schiff dann auch im Hafen mit Jim Ausguck ein.

    Mathilda zeigte an Bord Opa Rogers die Zeitungsausschnitte die sie gesammelt hatte. Dieser erkannte auf dem Phantombild Käpt’n Zwirbelbart. Das Problem war nur dieser war schon seit Jahren tot. Es gab aber eine Saga das er und seine Mannschaft zum ewigen Geisterdasein verbannt waren. Nur durch das öffnen der Truhe der Seelen sollten sie endlich erlöst werden. Nur war der Schlüssel seit Ewigkeiten verschollen.

    Ob es den geheimnisvollen Geisterpiraten wirklich gibt und ob weitere Überfälle in Schnarch am Deich geben wird? Es wird auf jeden Fall noch spannend werden.

    Die Geschichte ist natürlich frei erfunden und würde so im wahren Leben nicht passieren. Aber man kann von Ihr lernen dass man nur zusammen halten muss und so alles schaffen kann.

    Wie hat uns das Buch gefallen? Das Bild auf dem Cover ist klasse. Matilda und Jim sehen einfach zu niedlich aus. Aber auch sind sie ein bisschen verwegen wie es sich für echte Piraten gehört. Besonders toll finden wir das Schiff welches leicht Hintergrund zu sehen ist.

    Ganze Seiten mit nur Text gibt es im Buch zwar auch aber diese sind eher die Ausnahme. Dafür gibt es viele lustige Zeichnungen, wobei einige auch etwas grusseliger sind. Die Schrift wechselt öfter mal, ansonsten ist diese recht groß und gut lesbar.

    Die Kapitel sind recht kurz und daher auch ideal für Leseanfänger. Diese könnten auch gut kleineren Geschwistern aus dem Buch vorlesen. Die Bilder passend gut zur Story. Diese ist kindgerecht und genau wie die Wortwahl. Da die Piratensprache ja eine Sprache für sich ist gibt es am Ende noch ein praktisches Lexikon in dem so nette Floskeln aus dem Buch wie „Beim Steiss des Klabautermanns“ erklärt werden. Hier fühlt man sich am Ende dann wie ein echter „Leichtmatrose“

    Unser Fazit: Piratengeschichten sind ja meistens eher was für Jungs. Dadurch dass die Hauptdarstellerin im Buch ein Mädchen ist kann es auch gut von diesen gelesen werden. Meine Altersempfehlung ist ab 6 bis 10 Jahren. Für jüngere Kinder kann ich das Buch aufgrund der teilweise schon etwas brutaleren Piratenausdrücken und Gebärden nicht empfehlen.

    Besonders gut eignet sich das Buch auch für Leseanfänger und auch zum Vorlesen. Gerade die Piratengeschichten lassen sich besonders spannend vortragen und man kann diese auch gut an einem Piratenkindergeburtstag vortragen.

    Meine Tochter fand das Buch ganz nett, wobei Sie wohl nicht mehr ganz zur Zielgruppe gehört. Sie hat das Buch recht schnell durchgelesen besonders gefallen hat Ihr die Stelle mit dem Piratenlied. Sie findet aber das es für alle Piratenfans ein tolles Buch ist welches sie an diese gerne weiterempfiehlt.

     

    Die Jolley Rogers
    Im Bann der Geisterpiraten
    Verlag: Loewe
    Autoren: Jonny Duddle
    Seitenanzahl: 149
    ISBN: 978-3-7855-8194-0
    Erscheinungsjahr: 2015
    Preis: 9,95 €
    Zielgruppe: Jungs und Mädchen
    Altersgruppe 6-10

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.