• Tipps für eine erfolgreiche Wohnungssuche

    Brauchen Sie Hilfe?

    Eine geeignete und bezahlbare Wohnung finden

    Sobald Sie wissen, dass ein Umzug erforderlich ist, sollten Sie mit der Wohnungssuche anfangen. Denn wenn Sie zu spät loslegen, können Sie böse Überraschungen erleben. Haben Sie die bisherige Wohnung nämlich bereits gekündigt, könnten Sie bei einer erfolglosen Suche mit Sack und Pack auf der Straße stehen. Wer unter Zeitdruck eine Wohnung sucht muss damit rechnen, Abstriche machen zu müssen.

    Zeitungsannoncen und Internet durchforsten

    Neben der klassischen Zeitungsannonce wird die Suche über das Internet immer beliebter, da diese viele Vorteile mit sich bringt. Zum einen kann man die Suche von vornherein einschränken und bekommt nur passende Objekte angezeigt, zum anderen kann man sich mithilfe von Fotos, welche meist neben sämtlichen Informationen über die Immobilie vorhanden sind, einen ersten Eindruck verschaffen. Somit spart man sich oftmals überflüssige Besichtigungen von Wohnungen, welche ohnehin nicht infrage kommen.

    Sollte aber die Zeitungsannonce Ihre bevorzugte Methode sein, so sollten Sie die Zeitung sofort nach dem Erscheinen nach Anzeigen durchforsten und schnellstmöglich die Vermieter kontaktieren.

    Besonders in Großstädten führt die Suche über Annoncen und Internet häufig nicht zu dem gewünschten Erfolg. Daher sollten Sie selber aktiv werden und sich im Bekanntenkreis umhören, ob nicht irgendwo eine Wohnung frei wird.

    Ebenfalls können Sie auf die Warteliste einer Wohngenossenschaft eintragen lassen. Nutzen Sie zudem die Möglichkeit, selber eine Suchanzeige in der Zeitung oder im Internet zu schalten. Auch können Sie Flugblätter in Ihrer bevorzugten Wohngegend aufhängen.

    Makler beauftragen: Keine Zeit für die Suche?

    Sind Sie berufstätig, wird die Wohnungssuche schnell zu einem unmöglichen Unterfangen, da man schlichtweg wenig Zeit. Hier sollten Sie sich überlegen, ob Sie einen Makler engagieren. Diesem teilen Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen mit, woraufhin sich der Makler nach passenden Angeboten umsieht. Ist die Vermittlung erfolgreich, können die Kosten dafür bis zu zwei Kaltmieten zzgl. MWST. betragen.

    Eine Bleibe für ein paar Monate

    Wenn Sie eine Wohnung nur für ein paar Monate suchen, beispielsweise für ein Praktikum, können die Mitwohnzentralen und private Zimmervermittlungen etwas Passendes für Sie haben. Diese vermitteln Zimmer und Wohnungen von Mietern/Eigentümern, die zeitweise auswärtig wohnen.

    Alternative: Ein Zimmer in einer WG

    Ein WG-Zimmer ist in der Regel die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit um in Großstädten unter zu kommen. Dennoch ist das WG-Leben nicht jedermanns Sache. Man sollte sich deswegen gut überlegen, wie man sich so ein Zusammenleben vorstellt und dann die WG seines Vertrauens suchen. WG-Zimmer werden inzwischen vor allem im WWW gehandelt.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.