• Ältere Kleidungsstück mit ein paar Kniffen und Tricks „aufzupimpen“

    DIY: Shirts und Röcke für die Dame von Heute

    Wenn die Frau von Heute allen Modetrends folgt um „up to date“ zu sein, ist sie ohne tiefen Geldbeutel schnell an die eigenen Grenzen gekommen.

    Dabei ist es gar nicht so schwer bereits vorhandene und ältere Kleidungsstück mit ein paar Kniffen und Tricks ein wenig „aufzupimpen“ und zu verschönern, bis es wieder den eigenen Anforderungen entspricht. Am Anfang geht das am Einfachsten mit einem Top oder einem T-Shirt. Man spricht in diesem Zusammenhang auch gerne von DIY (Do it yourself) Mode.

    Wie Frau dank Kleben, Basteln, Drucken und Sticken Mode selber gestalten kann

    Schon jetzt steht fest, dass die Modetrends des kommenden Sommers wieder in Richtung knallig und bunt gehen, die ein wenig vom bekannten „Schlabberlook“ erkennen lassen. Nun muss man nicht gleich in die nächste Boutique laufen um hunderte von Euros für einen angesagten Designer auszugeben, sondern kann mit überschaubarem Aufwand und mit wenig Geld das eigene Outfit verschönern und verändern. Dies können Röcke, Jeans, T-Shirts, Tops oder auch Pullis sein. Wer mehr erfahren möchte, findet übrigens hier noch weitere Tipps für DIY T-Shirts. Wir wollen ein paar Möglichkeiten vorstellen und zeigen, wie einfach es doch ist selber kreativ zu werden.

    Drucken für Zu Hause

    Eine einfache und bequeme Möglichkeit ist das Aufdrucken oder Beflocken von Motiven auf ein unifarbenes Shirt. Dies macht man entweder online, oder mit eigenen Textildruckfolien, die man im Bastelladen entweder fertig bekommt oder am PC erstellt und in passender Größe und Form ausdruckt. Für den Hobbybastler reichen hier eine Schablone, etwas Farbe und ein Bügeleisen.

    Basteln mit Strass

    Etwas mehr Fingerspitzengefühl braucht man (Frau) wenn man ein Oberteil, welches bereits ein paar nette Muster aufweist, mit Strass-Steinen veredeln möchte. Mit hochwertigem Textilkleber und viel Liebe zum Detail, kann man so einzelne Elemente aufwerten und betonen. Zum Beispiel Augen oder Farbsegmente, die man hervorheben möchte, erscheinen in einem neuen Antlitz und schaffen es selbst alte Kleidungsstücke aufzuwerten als seien sie neu.

    Zerschneiden und Bemalen mit Schablone

    Zerschneiden hat immer einen Beigeschmack von Zerstören, man kann aber mit einer Textilschere ein wenig Technik und einer Schablone aus einem Top oder T-Shirt ein Unikate mit luftig-leichten Schnitten erschaffen. So kann man aus einem Shirt ein ärmelfreies Top machen oder auch kleine Muster auf Rücken oder Vorderseite zaubern. Kombiniert mit Textilmalfarbe und den passenden Malvorlagen erhält das Stück sogar farblich völlig neue Konturen.

    So kann sich die clevere Frau von Heute kostengünstig neu/alt einkleiden und ist sich den neidischen Blicken auf jeden Fall sicher. Gerüstet für den kommenden Sommer also nicht die alten Shirts wegwerfen, sondern aufheben und stilvoll „pimpen“.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.