• Ein witziges Spiel, in dem lediglich über Bilder kommuniziert wird.

    Das perfekte Spiel für alle, die gerne rätseln

    Frau Monika Ertl hat mit ihrer Tochter (11 Jahre) und Freunden, die zwischen 8 und 14 Jahren alt sind das Spiel getestet und möchte es Ihnen vorstellen:

    concept-300-2Worum geht es? In Concept geht es darum vrschiedene Begriffe anhand von von Bildern zu erraten. Auf dem Spielplan befindet sich eine Vielzahl von kleinen Bildchen (sogennanten Piktogrammen) – diese werden mit den Spielsteinen markiert um einen Begriff zu erklären. Die gegnerische Mannschaft muss so den gesuchten Begriff erraten und erhält Punkte. Die Karten mit den vorgegebenen Begriffen unterteilen sich in drei Schwierigkeitsstufen von leicht bis Herausforderung.

    Wir haben gespielt… Der Aufbau des Spiels besteht lediglich aus dem Auflegen des Spielbretts und dem Bereitstellen der Spielfiguren.

    Zu allererst sind wir von den Spielregeln etwas abgewichen, weil wir keine 4 Personen zum Spielen waren – man kann das Spiel aber auch genauso gut „Mann gegen Mann“ spielen und auch zu dritt funktioniert das prima!

    concept-300-1Auf den ersten Blick sieht das Spielbrett etwas verwirrend aus und man fragt sich was die vielen Piktogramme darauf wohl für eine Bedeutung haben. Hierfür gibt es eine Erklärungstafel, die zu Hilfe genommen werden kann – am Anfang auf jeden Fall sehr hilfreich.

    Dann kann es auch schon losgehen: Aus den 110 Karten wird eine gezogen und ein zu erklärender Begriff ausgewählt: es stehen drei Schwierigkeitsstufen (mit je 3 Begriffen) zur Verfügung und es macht natürlich Sinn mit der einfachsten Stufe zu starten.

    Beispiel: Milch – Um den Begriff Milch zu erklären, setzt man also die grüne Fragezeichenfigur (bezeichnet die Kategorie) auf Flüssigkeit und setzt anschließend einen grünen Würfel auf das Piktogramm mit der Bedeutung „Lebensmittel“ und einen auf das Piktogramm mit der Bedeutung „weiß“. Das Fragezeichen markiert somit die Kategorie „Flüssigkeit“ – mit den kleinen Würfeln markiert man weitere, erklärende Piktogramme – hier also eine Flüssigkeit, die ein Lebensmittel ist und die Farbe weiß hat. Ist doch ganz einfach, oder?

    concept-300-3Um ganze Aussagen oder Persönlichkeiten zu beschreiben werden eventuell weitere Kategorien benötigt – dazu verwendet man die farbigen Ausrufezeichen und um innerhalb der Kategorien wieder detaillierter zu werden – die passenden farbigen Würfelchen.

    Errät die gegnerische Mannschaft den Begriff, erhält derjenige der den richtigen Begriff genannt hat einen Doppelpunkt (2 Glühbirnen) und die restlichen Mannschaftsmitglieder jeweils einen Punkt. Sind alle Doppelpunkte verbraucht – endet das Spiel. (Beim Spiel zu zweit und zu dritt haben wir die Doppelpunkte nicht genutzt und jeweils die einzelnen Glühbirnen verteilt).

    Unser Fazit: Ein witziges Spiel, in dem lediglich über Bilder kommuniziert wird.

    Anfangs sind die vielen Piktogramme etwas verwirrend, aber während des Spiels findet man sich schnell zurecht. Es macht Spaß die Begriffe anhand von Bildern zu „erklären“. Während es in der Schwierigkeitsstufe „leicht“ noch recht einfach ist, und man mit einer Kategorie auskommt – wird es in den höheren Schwierigkeitsgraden teilweise richtig kompliziert. Aber genau das macht das Spiel so interessant und spannend. Wandelt man die Regeln etwas ab, kann das Spiel auch super zu zweit oder zu dritt gespielt werden und macht trotzdem viel Spaß.

    Die Altersempfehlung ab 10 Jahren ist allerdings nicht ganz angemessen, wenn die Kinder eigenständig Begriffe aus den höheren Schwierigkeitsstufen erklären oder raten sollen. Hier gibt es teilweise Begriffe, Aussagen und Personen, die die Kinder in dem Alter einfach noch nicht kennen können.

    Mit der Schwierigkeitsstufe „leicht“ kommen Kinder ab 10 Jahren allerdings gut zurecht. Meine Tochter (11 Jahre) ist begeistert von Concept und spielt es auch mit ihren gleichaltrigen Freundinnen gerne und oft – und kreativ, wie Kinder nunmal sind – denken sie sich teilweise sogar eigene Begriffe aus, die sie mit den Piktogrammen erklären. Wir spielen inzwischen ganz ohne Punktevergabe – einfach nur des Ratespaßes wegen 🙂  Das perfekte Spiel für alle, die gerne rätseln.

     

    Titel: Concept
    Hersteller: Asmodee GmhH
    Erscheinungsjahr: 2013
    Altersempfehlung: ab 10 Jahren
    Anzahl Spieler: 4-16
    Preis: ca. 24,99 €

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.