• Bildungsurlaub: So haben Sie fünf zusätzliche arbeitsfreie Tage im Jahr

    Hier klicken und Frage stellen...

    Weiterbildung, das sollten Sie beachten

    Jede Arbeitnehmerin und jeder  Arbeitnehmer hat laut Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz ein Anrecht auf 5 Tage Bildungsurlaub im Jahr.

     

    Hier die Voraussetzungen:

    1) Das Seminar oder der Kurs muss durch das Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz anerkannt sein und betrieblichen oder dienstlichen Zwecken dienen.

    2)  Bildungsurlaub muss an mindestens 5 aufeinander folgenden Tagen stattfinden, in Ausnahmefällen sind auch 3 Tage möglich.

    3) Sie müssen die Weiterbildung mindestens  6 Wochen vor Beginn, schriftlich bei Ihrem Arbeitgeber anmelden.

    4) Verweigert der Arbeitgeber Ihnen die Freistellung, muss er Ihnen die Gründe innerhalb von 3 Wochen schriftlich mitteilen.

    5) Kleinbetriebe unter 50 Beschäftigten müssen pro Kalenderjahr nur 10 Prozent ihrer Belegschaft für Bildungsurlaub freistellen.

    Aber: In Betrieben unter 10 Beschäftigten gibt es keinen Anspruch auf Bildungsurlaub und Studienreisen werden nicht als Bildungsurlaub anerkannt.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.