• Bikinis, Tankinis und Badeanzüge zum Wohlfühlen

    Mit typgerechter Beachwear den Körper richtig in Szene setzen

    Ob der lang ersehnte Sommerurlaub, ein heißes Strandwochenende am Meer oder ein Gang ins örtliche Freibad – wer möchte am und im Wasser nicht eine gute Figur machen?

    Auch wer keine Modelmaße besitzt, kann sich und seinen Körper mit typgerechter Beachwear und ein paar kleinen Accessoires wunderbar in Szene setzen.

    Wichtig bei jedem Kleidungsstück – besteht es auch nur aus wenig Stoff – ist der Wohlfühl-Faktor. Es nützt nichts, den heißesten Bikini zu tragen, wenn man – oder besser gesagt frau – sich darin nicht wohl fühlt. Dies gilt sowohl für den Schnitt, als auch für das Material der Beachwear. Egal, ob die Wahl auf einen Bikini, Tankini oder Badeanzug fällt, er sollte zu einem selbst passen. Denn nur wer das Tragen des Kleidungsstücks als angenehm empfindet, strahlt auch aus, dass er sich in seiner Haut wohl fühlt. Ein ganz schlichter Badeanzug kann bei einer Frau mit einer guten Körperhaltung und persönlichen Ausstrahlung mehr bewundernde Blicke auf sich ziehen, als eine Badenixe im ultra-knappen roten Bikini, in dem sie sich nicht wohl fühlt.

    Körbchen, Schnitte und Muster, die schmeicheln

    Bei einer schlanken oder normalen weiblichen Silhouette macht sich ein Bikini besonders gut. Für A- oder B-Körbchen eignen sich vor allem Push-up-Bikinis. Triangel-Bikinis und Bandeau-Bikinis können jede Oberweite gut in Szene setzen. Ab Körbchen-Größe D sollte der Stoff im Brustbereich etwas verstärkt sein, um genügend Halt zu geben. Trickreiche Muster im Stoff können den Körper beispielsweise in der Taille strecken, das Bäuchlein kaschieren und die Oberweite betonen.

    Accessoires und Frisur als I-Tüpfelchen

    Wer sich besser vor der Sonne schützen oder ein paar Kilos zu viel geschmackvoll überdecken möchte, sollte eine hauchdünne Flatterbluse, eine Tunika oder einen Pareo mit dabei haben. Letzterer kann verführerisch um die Hüften gebunden werden und ist unkompliziert zu nahezu jeder Beachwear kombinierbar. Hinzu kommt die passende Sommerfrisur, eine schicke Sonnenbrille, zum Badeoutfit passender Nagellack an Händen und Füßen, ein Sonnenhut, Cap oder luftiges Tuch als kleine Hingucker, die das Gesamterscheinungsbild geschmackvoll vervollständigen.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.