• Bewerbungstipps: So finden Sie den richtigen Job

    Hier klicken und Frage stellen...

    Erfolgreicher bewerben

    Insolvenzverfahren, Stellenabbau oder Schließungen von Niederlassungen –  jeden Arbeitnehmer kann es treffen. Ob nun zwangsläufig oder weil Sie sich beruflich verändern möchten, damit Ihre Bewerbungen Erfolg versprechend werden, haben wir diese Tipps für Sie zusammengestellt:

     

    Ob Blind-Bewerbung oder Stellenanzeige, informieren Sie sich detailliert über das Unternehmen. Optimal geht das via Internet. Besuchen Sie die Webseiten und recherchieren Sie über die Branche, die Unternehmensgröße, – Standorte und Produkte/Dienstleistungen. Diese Informationen helfen Ihnen beim Formulieren des Bewerbungsschreibens und auch für das evtl. stattfindende Bewerbungsgespräch.

    Ihr Bewerbungsschreiben ist nicht nur von der äußerlichen Form her eine „Visitenkarte“, sondern vergleichbar mit einem Verkaufsprospekt. Darüber präsentieren und verkaufen Sie Ihre Persönlichkeit und Ihre Leistungen. Sie sind „Verkäufer“ und „Produkt“ gleichzeitig.

    Nehmen Sie sich die Zeit für die perfekte Formulierung Ihrer Bewerbung, denn schließlich muss sie perfekt auf den künftigen Arbeitgeber abgestimmt sein. Versuchen Sie immer sich so zu verkaufen, was das Interesse des Arbeitgebers in Zusammenhang mit dem Unternehmen weckt. Vermeiden Sie dabei den häufigsten Fehler: Den „Ich-Standpunkt“, wie „Ich kann …“, „Ich möchte …, usw. Viel wichtiger ist zu vermitteln, was der Arbeitgeber für einen Nutzen hat, wenn er Sie anstellt.

    Ein Beispiel: Anstatt „Ich bin perfekt in englischer Korrespondenz …“  sollten Sie Formulierungen wählen, wie  z. B. “ Sie profitieren von meinen … “ oder “ Meine Erfahrungen in xx können nutzbringend ….“

    Das Anschreiben sollte maximal eine Seite umfassen und auf keinen Fall nehmen Sie darin Ihren Lebenslauf vorweg.

    In Ihrem Lebenslauf führen Sie zuerst die zuletzt absolvierten Schulen, Fortbildungskurse und Arbeitsstellen auf. Warum? Keiner macht sich die Mühe zuerst in Ihrer Bewerbungsmappe nach hinten zu blättern, um dort das Aktuellste zu lesen.

    Natürlich gehört auch ein Foto zu Ihrem Lebenslauf. Auf dem Foto, das auch größer als ein Passfoto sein kann, präsentieren Sie sich als ein ordentlich gekleideter, freundlicher Mensch. Das Foto befestigen Sie oben rechts am Lebenslauf. Sicherheitshalber sollten Sie es auf der Rückseite mit Ihrem Namen beschriften.

    Dem Bewerbungsschreiben und Lebenslauf fügen Sie höchstens vier Kopien wichtiger aktueller Zeugnisse bei. Das reicht, denn kein Personalchef macht sich die Mühe durch dicke Bewerbungsmappen zu blättern. Außerdem ist Ihre Mappe so übersichtlich und lesefreundlich. Damit haben Sie wieder einen Pluspunkt gesammelt.

    Für Ihre Unterlagen, also das Anschreiben, den Lebenslauf und die Zeugniskopien wählen Sie eine farbige Mappe. Mausgrau oder schwarz ist Tabu. Mit Ihrer farbigen Mappe wollen Sie in dem Stapel der Bewerbungsmappen, die beim Personalchef auf dem Schreibtisch liegen, auffallen und nicht in der Masse untergehen.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.