• Der Bär feiert Geburtstag, hat aber Angst, dass keiner kommt und mit ihm feiern wird…

    Über die Angst, ob jemand zum Geburtstag kommt…

    Frau Christine Fischer, Mutter von zwei Mädchen (3,5 und 1,5 Jahre), möchte Ihnen dieses Buch vorstellen:

    Mit kurzen knappen Sätzen und großen Bildern fällt es den Kindern nicht schwer, der Handlung zu folgen. Und am Schluss der meisten Seiten fällt der Satz „Auweia!, denkt der Bär“. Den Satz können die Kleinen bereits am Ende des Buches auswendig und freuen sich, wenn sie ihn sagen dürfen.

    Wie hat uns das Buch gefallen?

    Die Geschichte ist schön einfach gehalten, so dass die Kinder der Handlung leicht folgen können. Auch die Bilder sind schön kindgerecht gehalten. Was uns und vor allem meine Tochter sehr gestört hat ist, dass der Hintergrund bemalt ist, als hätte ein kleines Kind mit Buntstiften rein gemalt. Das war das erste, was meine Große bei jeder Seite gesagt hat „Schau mal! Da hat wieder jemand reingemalt!“ So konnte besonders am Anfang kein richtiger Lesefluss stattfinden. Je öfter wir das Buch gelesen haben, desto weniger hat sie sich für die Kritzeleien interessiert. Aber es ist schwer einem Kleinkind klar zu machen, dass die Kritzeleien so gewollt sind und sie jetzt nicht jedes Buch einzeln so bemalen dürfen.

    Fazit: Mit einer anderen Hintergrundbemalung wäre das Buch auf jeden Fall empfehlenswert.
    Verlag: Beltz & Gelberg
    Erscheinungsjahr: 2015
    Umfang: 14 Seiten
    Preis: 12,95 € (D)/ 13,40 € (A)
    Zielgruppe/Alter: ab 3 Jahren
     

    Comments (1)

    1. testblumen

      Antworten

      Der Kritikpunkt mit den Kritzeleien im Buch ist sehr wichtig, schließlich kennt wohl jeder der kleine Kinder hat bemalte Bücher oder Wände!

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.