• Anregungen, Tipps für effektive Besprechungen

    Immer diese Sitzungen und Besprechungen… Ob am Arbeitsplatz oder bei Vereinssitzungen, verbringen Sie immer mehr Zeit in Sitzungen und Besprechungen? Hier unsere Anregungen, damit Ihre nächsten Konferenzen effektiver werden: Ist die Konferenz überhaupt notwendig? Die Frage ist simpel, doch Sie wissen, viele Angelegenheiten lassen sich etwa schriftlich oder im Gespräch klären. Zweck: Ist eine Besprechung

    Tipps, Umgang mit Visitenkarten

    Was würden Sie insgeheim denken, wenn Ihnen ein neuer Lieferant, Kunde oder Geschäftspartner eine verknickte oder unsaubere Visitenkarte überreicht? Genau! Deshalb achten Sie peinlichst darauf, in welchem Zustand sich Ihre Visitenkarten befinden.   Sind die Karten nicht aktuell, weil sich z. B. Ihre Telefonnummer oder E-Mailadresse geändert hat, sollten Sie schnellstmöglich für eine Neuauflage sorgen.

    Regeln für professionelle Telefonieren

    Ob beruflich oder privat, Telefonieren gehört zum Alltag. Dabei wird oft vergessen, dass man beim Gesprächspartner am Ende der Leitung durch die Art, wie man telefoniert einen entscheidenden Eindruck hinterlässt.   So hinterlassen Sie einen professionellen Eindruck: Mundarten sind akzeptabel allerdings nicht Dialekte. Sie sind nur erlaubt, wenn Ihr Gesprächspartner auch so spricht. Reden Sie

    Infos & Tipps: Arbeitslosengeld II (ALG II)

    Das sogenannte Arbeitslosengeld II ersetzt die bisherige Arbeitslosenhilfe bzw. teilweise die Sozialhilfe. Davon betroffen sind Personen, die länger als ein Jahr arbeitslos sind. Sie haben keinen Anspruch mehr auf Arbeitslosengeld, sondern müssen eine  Grundsicherung beantragen, das Arbeitslosengeld II. Zuvor jedoch muss ein Großteil des angesparten persönlichen Vermögens verwertet werden. Dies bedeutet für die Betroffenen häufig

    Emailbewerbung: Tipps, so bewerben Sie sich richtig

    Emailbewerbung und Onlineformulare als Bewerbungsart machen über die Hälfte der Bewerbungen in Deutschland aus. Die Tendenz für Onlinewerbung ist deutlich steigend. Personalchefs sind sich dessen bewusst und passen vermehrt ihre Bewerbungsinformationen dem Markt an. Das Onlineformular befindet sich in der Regel auf der Webseite der Firma und ist an ein Recruitment Management System gebunden. Dadurch

    Selbstständigkeit: Eine Alternative zur Arbeitslosigkeit

    Existenzgründung – wäre das was für Sie? Der Schritt in die Selbstständigkeit ist nicht nur eine Alternative zur Arbeitslosigkeit, sondern auch die beste Möglichkeit, die eigenen Ideen zu verwirklichen, sich zu entfalten. Gerade in wirtschaftlich unruhigen Zeiten nimmt die Zahl an Existenzgründungen zu. Was viele nicht wissen: Die Bundesagentur für Arbeit (BA) unterstützt dies mit

    Aus- und Weiterbildung: Das sollten Sie bei Online-Kursen beachten

    Gibt es Zuschüsse und Darlehen? Über die Hälfte der Arbeitnehmer investiert heute schon Freizeit und Geld in ihre Weiterbildung. Die Bereitschaft dazu bringen sogar drei von vier Arbeitnehmern mit. Doch Weiterbildung kostet auch Geld! Statt abends oder am Wochenende die „Schulbank zu drücken“ nutzen immer mehr das Internet für ihre berufliche Weiterbildung.  Kurzum: Die Nachfrage