• Natürlich ist eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Wasser für die…

    Abnehmen ohne Sport – so geht es

     

    Abnehmen ohne SportViele Menschen möchten abnehmen, allerdings scheitern diese Versuche oftmals daran, dass diese Abnehmwilligen immer wieder vermuten, dass nur mit Sport das Gewicht wirklich reduziert werden kann. Das ist allerdings falsch, denn abnehmen mit  Body Fit – Abnehmen ohne Sport ist tatsächlich möglich.

    Die Energiebilanz des Tages ist entscheidend
    Wichtig für das erfolgreiche Abnehmen ist und bleibt zunächst die Ernährung. Da weder alle Abnehmwilligen Zeit oder auch Lust haben, sich sportlich zu betätigen, ist dies eine angenehme Erkenntnis. Die Hoffnung, das gewünschte Gewicht zu erreichen und dabei nicht auf die Sporteinheiten setzen zu müssen, ist sehr motivierend. Beim Abnehmen geht es zunächst einzig um eine ausgewogene Energiebilanz. Ebenso, wie der Körper an Gewicht zulegen kann, wenn Sport getrieben wird, dabei aber insgesamt mehr Kalorien pro Tag zugeführt als verbraucht werden, ist auch das Abnehmen umgekehrt möglich. Es ist also durchaus möglich, das unerwünschte Übergewicht zu verlieren, wenn die tägliche Energiebilanz so gestaltet ist, dass weniger Kalorien aufgenommen werden, als täglich tatsächlich verbraucht werden – auch ohne Sport. Der Körper ist mit einer solchen Ernährung mit negativer Energiebilanz einfach gezwungen, auf die Reserven zurück zu greifen, die in Form der ungeliebten Fettpölsterchen angelegt wurden.

    Warum wird immer Sport als notwendig für das Abnehmen beschrieben?

    Fakt ist, dass sportliche Betätigung dazu führt, dass der Körper mehr Energie benötigt. Damit kann somit auch jeder Abnehmwillige das Gewicht besonders angenehm reduzieren, wenn parallel dazu Sport getrieben wird. Der Hintergrund liegt einfach darin, dass schlichtweg bei der Einbindung von Sport mehr Kalorien am Tag verbraucht werden und dass damit auch in der Abnehmphase mehr gegessen werden darf. Dabei wird allerdings der Energieverbrauch durch Sport häufig deutlich überschätzt. Mehr als ein Käsebrot beispielsweise ist auch bei der Gewichtsabnahme mit Sport nicht in den täglichen Ernährungsplan als zusätzliche Energie einplanbar, wenn der Sport mit der Gewichtsabnahme kombiniert wird. Für Abnehmwillige, die ohne Sport abnehmen möchten, bedeutet das ganz einfach, dass sie etwas geringere Kalorienmengen am Tag zu sich nehmen dürfen. Das Gewicht reduziert sich allerdings bei einer negativen Energiebilanz auch ohne Sporteinheiten.

    Gerade beim Abnehmen ohne Sport ist eine kohlenhydratarme Ernährung hilfreich

    Kohlenhydrate sind es, aus denen der Körper die schnell verwertbare Energie bezieht. Das bedeutet, dass gerade bei sportlicher Betätigung auf die zuvor aufgenommenen Kohlenhydrate vom Körper für die Versorgung der Zellen zurück gegriffen wird. Gehört der Sport nicht als Bestandteil zur Gewichtsreduktion, dann sollte jeder Abnehmwillige darauf achten, die Ernährung generell kohlenhydratärmer zu planen. Die aufgenommenen Kohlenhydrate werden nämlich nicht wie ansonsten beim Sport abgebaut, sondern vom Körper als längerfristige Energiequellen gespeichert. Damit reduziert sich automatisch der Abnehmerfolg. Die aufgenommenen Kohlenhydrate, die in reduzierter Form verzehrt werden, aber keinesfalls komplett gemieden werden sollten, müssen sinnvollerweise aus hochwertigen Quellen stammen. Eine Scheibe Weißbrot siedelt sich nämlich schneller als Fettpolster an der Hüfte an als eine Scheibe Vollkornbrot mit hochwertigen Kohlenhydratquellen.

    Scharfes Essen und viel Wasser erhöhen den Energieverbrauch zusätzlich

    Für die Verwertung von scharfen Speisen benötigt der Körper mehr Energie als für die Nutzung wenig gewürzter Speisen. Chillischoten im Essen als Gewürz beispielsweise regen den Fettstoffwechsel an und erhöhen damit automatisch die Abnehmerfolge. Auch Knoblauch, Rettich und Ingwer sind hochwertige Gewürze im Essen, die einen postiven Einfluss auf den Fettstoffwechsel haben.

    Dazu ist eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Wasser für die Abnehmerfolge ohne Sport besonders wichtig. Wasser hat eine magenfüllende, damit sättigende Wirkung. Dazu sorgt das Wasser auch für eine Anregung des Stoffwechsels und den Abtransport der Schlacken, die im Abnehmprozess aufgelöst werden. Je weniger Schlacken im Körper enthalten sind, umso weniger muss der Körper auch Wassereinlagerungen bilden, die diese aus den Zellen isolieren. Allerdings sollte wirklich auf Wasser sowie ungesüßte Tees und nicht Erfrischungsgetränke gesetzt werden.

     

     

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.