• Wellness-Trends: Social Wellness, Digital Detox, Yoga, Pilates, Healthy Life, Entschlackung…

    Social Wellness, Digital Detox & Co. – Das sind die Wellness-Trends

    Yoga, Pilates, Healthy Life, Entschlackung und medienfreie Zeit – immer mehr Menschen wollen Geist und Körper etwas Gutes tun. Wellness ist endgültig in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

    Eine im Rahmen der diesjährigen Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin vorgestellten Studie zum Thema „Wellness-Trends 2015“ bestätigt die Einschätzung. Im Januar wurden knapp 2700 Wellness-begeisterte Gäste sowie 100 Hoteliers zu den Themen Wellness allgemein und Wellnessurlaub im Speziellen gefragt. Die Ergebnisse sprechen für sich: Für die meisten Gäste (89%) ist der Wellnessurlaub ein fester Bestandteil der Freizeit bzw. des jährlichen Urlaubsbudgets, knapp die Hälfte der Befragten macht sogar mehrmals im Jahr Gebrauch von Wellnessangeboten. Die meisten Befragten wollen sich hierbei eine Auszeit vom Alltag sowie etwas Besonderes gönnen. Aber auch Motive wie etwas für die eigene Gesundheit tun oder einem Burn-Out vorbeugen führen die Umfrageteilnehmer an. Demzufolge wachsen auch der Wellness-Markt und damit die entsprechenden Angebote weiter.

    Die Trends

    Nach wie vor legen die Gäste Wert auf einen guten Service, beispielsweise kostenlose Bademäntel, Getränke und Beratungsangebote im Spa oder frisches Obst und Wasser auf den Zimmern. Für 70% der Befragten hat Wellness außerdem etwas mit sozialem Austausch zu tun: Man möchte weniger nur für sich, sondern in einer sympathischen Gruppe gemeinsam entspannen. Vor allem wünschen sich die Gäste hier Aufenthaltsräume, in denen Unterhaltungen erlaubt sind sowie Angebote von Gruppenaktivitäten wie Wanderungen. Am häufigsten machen die Interviewten Wellnessurlaub zusammen mit ihrem Partner. Es überrascht also nicht, dass auch online die Auswahl an Erlebnisgeschenken im Bereich Wellness entsprechend groß ist.

    Auch Digital Detox ist ein großes Thema, ganz nach dem Motto „Smartphone aus – Sinne an“. Es steht zu erwarten, dass es im Laufe der Jahre zunehmend an Bedeutung gewinnen wird. Außerdem ist für die meisten der Befragten guter Schlaf quasi mit Wellness gleichzusetzen. Hier wünschen sich die Gäste vor allem eine ruhige und erholsame Schlafumgebung, eine hochwertige Matratze sowie die Möglichkeit, die Raumtemperatur selbständig zu regulieren.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.