• Ausverkäufe dauern länger als man vielleicht denkt. Der Winterschlussverkauf beginnt nicht erst im…

    Shopping, ohne dass der Geldbeutel leidet – wie man online und in den Geschäften die günstigsten Preise findet

     

    Der Frühling ist da und Sie haben Lust, Ihren Kleiderschrank neu auszustatten? Doch Sie haben gleichzeitig Angst davor, zu viel auszugeben?

    Quelle: https://pixabay.com/en/shopping-fashion-purchasing-bag-2163323/

    Das muss nicht sein. Es gibt Möglichkeiten, durch die beim Shopping, ob online oder im Geschäft, kräftig gespart werden kann. Und so können Sie sich ganz auf Ihre neuen Kleider konzentrieren. Wir haben für Sie einige Tipps und Tricks zusammengestellt.

     

    Online-Shops

    • Vermeiden Sie es, Versandkosten zu bezahlen. Versandkosten treiben den Endpreis oft unnötig in die Höhe und durch die hohe Konkurrenz, die zwischen den Online-Geschäften herrscht, finden Sie sicher den gleichen oder einen ähnlichen Artikel, der kostenfrei an Sie verschickt werden kann.

    Quelle: https://pixabay.com/en/website-page-template-internet-web-1624028/

    • Auch Online-Shops haben Hausmarken, die günstiger sein können. Wie zum Beispiel der ASOS Online-Shop, der beliebte Marken wie Adidas, Diesel, Burberry und Vivienne Westwood führt, aber dessen eigene Hausmarke laut Gutscheinpony am günstigsten ist.
    • Die Geschäfte, die im Einzelhandel eigene Marken anbieten, tun dies auch im Internet. Nachzusehen lohnt sich.
    • Bestimmte Unternehmen leiten einen Anteil der Provisionen, die sie von Firmen wie Nike, Saturn etc. erhalten, an den Kunden weiter, sofern dieser über ihre Website einkauft. Den Betrag bekommt man gutgeschrieben oder kann ihn sich ausbezahlen lassen.
    • Es gibt viele kostenlose Coupons, die im Internet angeboten und beim Einkaufen eingelöst werden können. Das ist etwas, das Vielen beim Einkaufen entgeht, was Schade ist, denn es handelt sich um Schnäppchen, für die man nichts weiter tun muss als sie einzulösen.

     

    Einkaufen im Geschäft

    Quelle: https://pixabay.com/en/handbags-shopping-woman-handbag-507822/

    Findet man online einen günstigeren Preis als im Laden, kann der oft auch im Geschäft gelten. Man muss sich nur an den Kundendienst wenden und Bescheid sagen, dass man diesen online gefunden hat und bekommt den Artikel dann meistens zu diesem Preis. Das kann sich vor allem bei Elektronikartikeln lohnen.

    • Outlets vermeiden. Sicher, es klingt nach einem tollen Schnäppchen – teure Markenkleidung wie von Puma und Lacoste um vieles billiger bekommen und mit vielen tollen Kleidungsstücken der sonst teuren Marken wieder nach Hause zu fahren. Aber leider sieht die Realität nicht so rosig aus. Die Firmen stellen angeblich billige  Kleidung eigens für die Outlets her und diese soll in vielen Fällen im Vergleich gar nicht günstiger als bei einer Shoppingtour außerhalb des Outlets sein. Wenn Sie also aufgeplatzte Nähte und Ähnliches vermeiden möchten, gehen Sie lieber nicht ins Outlet.
    • Qualität vorziehen: Oft ist es auf Dauer günstiger, beim Einkaufen auf Qualität zu setzen, anstatt nur auf den günstigsten Preis zu achten. Teurere Sachen halten meistens länger und bestehen auch aus hochwertigeren Materialien, was bei Kleidung wichtig ist. Ein Hemd aus 100 % Baumwolle kann zum Beispiel viel angenehmer auf der Haut liegen als eines aus einem Gemisch.
    • Ausverkäufe dauern länger als man vielleicht denkt. Der Winterschlussverkauf beginnt nicht erst im neuen Jahr, sondern schon viel früher und endet erst nach einigen Wochen. Es lohnt sich, die Augen offen zu halten.… und jetzt wissen Sie, wo und wie Sie sparen können und können sowohl beim Online-Shopping als auch im Einzelhandel die besten Preise finden. Viel Spaß beim Einkaufen!

     

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.