• Eine ganz besondere Freundschaft: Die Krähe möchte dem Bären unbedingt aufheitern und seinen größten Wunsch erfüllen, aber…

    Und manchmal ist das eigene Leben gar nicht mehr so schlimm… wenn man ein anderes leben muss…!

    Tina Biedermann, Mutter von fünf Kindern (die Jungs sind 9, 7, 5 und die Mädchen 12 und 3 Jahre) möchte euch diese Buch vorstellen:
    Darum geht es: Der große brauen, dicke Bär ist unglücklich mit seinem Leben im Zoo. Zwar bekommt er täglich dreimal ein reichliches Essen, doch das ändert an den hohen Mauern die ihn umgeben und der Einsamkeit nichts. Täglich dreht er immer die gleiche Runde in seinem kleinen Gehege und träumt von der Freiheit. Während der Bär mit seiner Situation gänzlich unzufrieden ist, beneiden ihn andere darum, nur fressen und den ganzen Tag faul sein, dass ist doch ein Paradies.
    Eines Tages stürzt eine vorwitzige Krähe vor ihm ins Wasser und droht zu ertrinken, widerwillig rettet er den Vogel und von da an, hat er das neunmalkluge Tier am Hals. Anfänglich nervt ihn die Krähe, die es eigentlich nur auf sein Futter abgesehen hat, doch allmählich entwickelt  sich eine ganz besondere Freundschaft zwischen den Beiden. Der Vogel möchte den Bären unbedingt aufheitern und seinen größten Wunsch erfüllen, aber wie? Sie tauschen den Körper, mit ein bisschen Magie, doch bald stellen Beide fest, das dass Leben des Anderen nicht so toll ist, wie es vielleicht erscheint.

    Eine ganz wundervolle Geschichte, bei der man allerdings viel zwischen den Zeilen lesen muss.

    Ich denke, meinen beiden Jungs (7 und 9 Jahre), waren die vielen tollen Botschaften, die einem das Buch mit auf den Weg geben will, nicht ganz ersichtlich. Allerdings regt das wiederum dazu an, sich im Nachhinein noch viel über das Gelesene zu unterhalten. Ganz witzig war, das meine große Tochter (12 Jahre) sich das Buch gleich als erstes unter den Nagel gerissen hat, nachdem sie eine Weile darin gelesen hat, kam sie ganz entsetzt zu mir und meinte „Mama, das Buch kannst du mit den Jungs nicht lesen, da steht „Fettsack„ drin!“. Der Autor benutzt Worte wie „Blödbär“, „fetter Sack“ „Bratarsch“ und auch so wird oft in dem Buch geflucht. Ja, also ich muss sagen, solche Worte in einem Kinderbuch, finde ich nicht ganz so toll. Allerdings liest man das Buch keinen ganz kleinen Kindern vor und ich denke, ab einem gewissen Alter, wissen Kinder was man sagen darf und was nicht.

    Meine Kinder waren allesamt begeistert von den ganz wundervollen Bildern, die sind wirklich toll

    Die Geschichte handelt um eine besondere Freundschaft und darum, dass Zoohaltung nicht artgerecht ist. Das Letztere brachte besonders meinen kleineren Sohn zum Nachdenken „Mama dann geht es den Tieren im Zoo nicht gut? Eingesperrt wäre ich auch traurig. Das ist ja wie im Gefängnis.“ Diese Inhalte des Buches verstehen die Kinder ganz gut, da es trotzdem sehr kindgerecht geschrieben ist. Dieses besondere Werk hat aber viel mehr zu sagen, darum ist es meiner Meinung nach etwas für Groß und Klein.
     

    Was bei diesem Buch sofort auffällt sind die ganz zauberhaften Illustrationen.

    Wenn man sich die Bilder so ansieht, kann man direkt mitfühlen, wie es den Charakteren gerade so geht. So etwas ist in ganz wenigen Büchern der Fall. Auch sind alle Tiere in verschiedenen Farben geschrieben, wenn die Krähe spricht ist der Text in rot gehalten, hat der Bär etwas zu sagen hat, in einem schlichten schwarz… usw. wird die Diskussion lauter, werden die Buchstaben ganz groß. Das macht es für den Leser einfacher und bringt Spaß beim Schmökern.
    Die Aufteilung zwischen Bildern und Text ist sehr übersichtlich, auf den Seiten gibt es immer etwas zu sehen und es ist nicht zu viel Text auf einer Seite, perfekt für Kinder. Es ist ein sehr hochwertiges Buch mit Hardccover-Einband und hat feste Seiten. Die Geschichte an sich ist zauberhaft, es wird nicht langweilig, sie ist etwas für Klein und Groß, da das Buch einfach viel zu erzählen hat.
    Name des Buches: Krähe und Bär
    Autor: Martin Baltscheit (Autor), Wiebke Rauers (Illustrator)
    Verlag: Dressler Verlag
    Erscheinungsdatum: 23. Januar 2017
    Umfang: 112 Seiten
    Preis: 12,99 €
    Zielgruppe: 6 – 8 Jahre

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.