• Spielend lernen und nebenbei entwickeln die Kinder Verständnis für Technik

    Kinder & Technik: Kleine Baumeister sind stolz auf ihre Erfolge

    Wir testen: Ich bin 60 Jahre alt und eine Oma mit 5 Enkelkindern im Alter von 10 Jahren, zweimal 7jährige (Junge und Mädchen), eine 6 jährige und einer mit 5, die mich regelmäßig besuchen. Genau das richtige Team, um den fischertechnik Baukasten Advanced Universal 3 zu testen. Das ist ein Baukasten mit dem man die unterschiedlichsten Objekte (40 Modelle) zusammen bauen kann. Bagger, Autos, Förderbänder, Flugzeuge… und noch vieles mehr. Ab einem Alter von 7 Jahren, also passend für meine Rasselbande.

    Wie das Testpaket von fischertechnik ankam waren zufälligerweise gerade meine große Enkelin (10) und mit ihrer Schwester (7) da. Sie waren natürlich freudig überrascht als sie sahen, was die Oma da für ein Paket bekam. Wir machten uns gleich ans Auspacken.

     

    DT1Die Bauteile aus der Verpackung zu bekommen ist etwas umständlich. Der Deckel von dem Karton kann nämlich nicht nach oben geöffnet werden, sondern die Einzelteile samt Anleitung müssen aus den Seitenteilen herausgezogen werden. Sie sind in Plastikschalen aus Weichplastik verpackt. Für Kinderhände schwierig zu handhaben.

     

    Nun ging es los

    Zuerst einmal blätterten wir die Anleitungen durch und einigten uns auf zwei Objekte die gleichzeitig zu bauen sind, da ja jeder etwas bauen wollte. Es war ein hin und her „….aber ich will das bauen und ich will das bauen…“. Sie konnten es nicht erwarten.

    Da wir alle drei fischertechnik Neulinge sind mussten wir uns erst einmal damit vertraut machen

    Man muss ja im Gegensatz zu Lego alles zusammen schieben und nicht zusammendrücken. Es war erst einmal ein bisschen hektisch, da jeder von den zwei Hilfe brauchte und ich mich ja auch noch nicht so toll damit auskannte. Aber .. Es wurde immer besser.

    DT2„Meine“ zwei Mädchen kapierten genauso schnell wie ich das System. Eines war uns schnell klar. Man musste genau nach Anleitung bauen sonst geht es nicht. Aber nach einer Stunde hatten wir die ersten beide Teile fertig (Kran und Förderband).

    Dann kam die Überlegung… etwas Neues bauen oder erst einmal damit spielen. Sie entschieden sich fürs Spielen und hatten viel Spaß damit.
    Dann kam auch noch ihr Bruder (5 Jahre) hinzu. Er wollte natürlich auch bauen, aber da fehlte bei ihm noch etwas das Verständnis für das System. Ich baute ihm dann noch schnell ein Auto. Mit dem spielte er dann. Was schön war, er konnte es nicht so leicht zerlegen.

     

     

    DT3Am nächsten Tag besuchte mich mein 7 jähriger Enkel mit seiner Schwester Elisa(6). Er hatte von dem neuen Baukasten gehört und wollte ich natürlich auch testen.

    Zuerst spielte er mit dem Kran und dem Förderband das seine Nichten gebaut hatten, schaute sich nebenbei das Anleitungsheft an und wollte dann natürlich auch etwas selber bauen. Also zerlegten wir die Teile und los ging es.

     

    Da merkte man, wie schnell Kinder, die sich für Technik interessieren das fischertechnik System kapieren

    Er schaute sich nur die Bilder der Anleitung an und legte los. Da natürlich auch mein Mann neugierig war, wie er das so macht, hat er ihm zugesehen und mit Hilfe seiner Schwester die Einzelteile für die einzelnen Bauabschnitte herausgesucht. Dafür war er dankbar, aber das hätte er auch alleine geschafft. Ratz Fatz war ein anderer Kran gebaut und er war begeistert wie er funktioniert. Natürlich nicht nur er, sondern Opa auch.
    Klar, seine Schwester wollte auch bauen. Aber sie hatte nicht viel Zeit. Darum musste ich ihr versprechen mit ihr dann das Karussell zu bauen. Denn bei ein paar Versuchen merkte man, dass sie Hilfe beim Zusammenbauen braucht. Aber sie ist ja auch erst 6 Jahre.

    Zusammenfassend kann ich sagen: Ein sehr gutes Spielzeug für Kinder, die technisch interessiert sind

    Sie können sich lange damit beschäftigen. Den Motor als Zusatz für die Beweglichkeit der einzelnen Teile wird man sich dazu aber anschaffen müssen, das erhöht den Reiz. Das angegebene Alter ab 7 passt.

    Kinder, die im Normalfall lieber basteln, malen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen werden auf Dauer damit keine Freude haben. Man muss schon sehr genau arbeiten oder besser gesagt zusammenbauen.

    Die einzelnen Teile vom fischertechnik Baukasten sind stabil und sicher haltbar.
    Die Anleitungen sind verständlich und können auch von Kindern alleine gelesen werden.

    Es gibt nur zwei Punkte, die ich für verbesserungswürdig halte:

    Das eine ist die Verpackung. Besser wäre es, wenn der Karton von oben zu öffnen wäre, damit man die einzelnen Teile gleich sieht und nicht immer erst umständlich die Weichverpackungen herausziehen muss.

    DT5Das zweite ist: Das Windrad. Auf einem festen Papier ist ein Windrad aufgedruckt. Dieses muss man erst ausschneiden und dann kann man es erst zusammenbauen. Ich habe mir die Windradvorlage erst einmal kopiert. Falls sie kaputt geht kann ich sie wieder nachbauen.

    Besser wäre es meiner Meinung nach, wenn dieses Teil aus Plastik wäre. Denn gerade für Kinderhände ist zerreißbares Papier nicht das wahre. Aber im Prinzip sind das Kleinigkeiten. Ich halte diesen Baukasten von fischertechnik für ein sinnvolles Spielzeug was sich auch immer wieder ergänzen lässt.

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.