• Regt die Fantasie und bringt die Kinder zum Lachen…

    Das etwas andere Kinderbuch bringt Kinder zum Lachen

    Frau Denise Peters, Mutter einer 4jährigen Tochter, möchte euch das Buch vorstellen:

    Darum gehts: Das Buch beinhaltet 24 lustige Geschichten aus verschiedenen Bereichen. Zwei Geschichten z.B. handeln von einer Mücke namens Pieks. In einer Geschichte möchte sie, dass ein Schneider ihr einen Mantel näht, weil ihr so unglaublich kalt ist. Allerdings hat die Mücke kein Geld und ohne Geld schneidert der Schneider keinen Mantel und so macht sie sich auf die Suche nach Geld, damit sie nicht mehr frieren muss.
    Das Buch Das Pferd Huppdiwupp gibt es bereits seit 2002. Jetzt ist bereits die 8. Auflage erschienen. Es sind 24 verschiedene Kurzgeschichten und den dazu passenden schwarz-weiß Zeichnungen. Alle Kurzgeschichten sind sehr fantasievoll und auch sehr verträumt und lassen viel Raum zum weiterträumen bzw. weiterfatasieren. Zu allen Geschichten gibt es mindestens eine entsprechende Zeichnung, bei manchne mehr, bei einigen Geschichten sind es ein paar weniger Zeichnungen. Die oben genannte Zielgruppe ab dem Alter von 3 Jahre würde ich ggfs noch ein Jahr höhrer ansetzen.

    Die Geschichten sind recht kurz und verständlich geschrieben, so dass die Kinder ihnen gut folgen können.

    Zwischendurch tauchen auch mal einige eher „ältere Worte“ wie z.B. „Kaufmann“ auf, die man im heutigen Sprachgebrauch kaum noch verwendet.

    Meiner Tochter haben die Geschichten ehrlich gesagt besser gefallen als mir oder sogar ihrem Vater. Man merkt relativ schnell, dass dieses Kinderbuch sich von den anderen Kinderbüchern sehr unterscheidet. Gut finde ich, dass die Geschichten daher auch nicht zu lang sind. Meine Tochter fand das Buch bzw. viele Geschichten lustig und hat sich die eine oder andere Geschichte auch selbst „nacherzählt“ in ihren eigenen Worten.

     

    Ich musste zwar auch das eine oder andere Mal schmunzeln, aber nicht, weil ich es jetzt sehr lustig fand, sondern eher weil man manchmal den Eindruck hatte, dass einige Geschichten irgendwie „sinnlos“ oder extrem übertrieben waren. Aber vielleicht macht es das Buch gerade aus. Es soll ja auch ein Buch für Kinder sein und nicht unbedingt für die Erwachsenen, wo ständig alles logisch sein muss und alles einen Sinn ergeben muss.

    In diesem Buch wird die Fanatasie der Kinder angeregt und das merkt man. Und wenn das Kind große Freude an dem Buch hat, dann scheint der Autor ja auch irgendwie alles richtig gemacht zu haben. Und die 1-2 Geschichten, die man als Erwachsener gar nicht leiden kann, lässt man dann einfach weg 😉

    Ich kann das Buch daher für alle empfehlen, die sich für ihr Kind ein Buch wünschen, dass einfach die Fantasie anregt und die Kinder zum Lachen bringt.

     

    Autor: Heinrich Hannover
    Titel: Das Pferd Huppdiwupp
    Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
    Seitenzahl: 112 Seiten, Taschenbuch
    Zielgruppe/Alter: ab 3 Jahre
    Preis: EUR 6,99

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.